Startseite Grundwissen für Einsteiger und Fortgeschrittene Formulare, Schmuckahnentafeln UNSER GESAMTANGEBOT Tipps und Tricks
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen (0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Mein Konto

Grundwissen für Einsteiger und Fortgeschrittene:



Allgemein:
Willkommen
Über uns
Impressum
Kontakt, Ihre Interessengebiete
AGB und Widerrufsbelehrung
Widerrufsbelehrung
Ihr Weg zu uns
Hilfe
Haftungshinweis


Schriftkunde, Schriftentwicklung

Wieder lieferbar im DinA5 Format.

AUTOR:
Sturm, Herbert
TITEL: Unsere Schrift - Eine Einführung in die Schriftkunde (Grundwissen Genealogie Bd. 1); 1961. ND 2005. 162 S., 169 Abb., Broschur
ISBN: 3-7686-1008-X

Leseprobe [53 KB]


 


Nach oben

 

12,90 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   





Nach oben

Zum Inhaltsverzeichnis

Die Kenntnis der Entwicklung unserer Schrift zumindest in den Grundzügen ist für jedermann Voraussetzung, der historische Quellen im Original benutzen will. Die vorliegende Veröffentlichung, die in erster Auflage 1961 erschien, berücksichtigt alle wesentlichen Entwicklungsstufen der Schrift und gibt einen zusammenhängenden Überblick über den Wandel unserer Schrift von ihren römischen Grundlagen ausgehend über die romanischen, gotischen und barocken Perioden bis zur Schwelle der Gegenwart. Zahlreiche, sorgfältig ausgewählte Schriftbeispiele, die den Text begleiten und im Anhang gesondert übertragen sind, ergänzen die Darstellung einer rund 2000jährigen, von vielfältigen Einflüssen bestimmte Entwicklung. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, die für jeden einzelnen Buchstaben charakteristische Dynamik zu beachten, deshalb wurden zusätzlich zu den Schriftbeispielen Buchstabenalphabete mit entsprechenden Erläuterungen beigefügt.



Nach oben

Z U M   I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 

Einleitung 7

Die römischen Grundlagen der abendländischen Schriftentwicklung 9
Die Römische Kapitale S. 9 — Die ältere römische Kursive S. 12 — Die jüngere römische Kursive S. 13 — Die Unziale S. 15 — Die Halbunziale S. 18 — Die vorkarolingische Minuskel ("Nationalschriften") S. 20 — Die Karolingische Minuskel S. 24.

Die Stilformen der Schrift in Deutschland
Die romanische Schrift 30
Die Buchschrift S. 30 — Die Urkundenschrift S. 36.

Die gotischen Schriftformen 40
Die gotische Minuskel S. 40 — Die Textura S. 46 — Die gotische Kursive S. 48 — Das lateinische Abkürzungssystem S. 56 — Die Urkundenschrift S. 59.

Schrift und Buchdruck 62
Die Erfindung der Typographie S. 62 — Der Buchdruck als Wegbereiter der Antiqua S. 63 — Die Antiqua im Buchdruck S 64 — Die Schwabacher S. 70 — Die Fraktur S. 71.

Humanistenschrift und Kanzleikursive im 16. Jahrhundert 74
Die spätgotische Schrift S. 74 — Die Humanistenschrift S. 77 — Die deutsche Schreibweise S. 81 — Die Schrift der Kanzlei Maximilians I. S. 84 — Die Schrift seit der Mitte des 16. Jahrhunderts S 88 — Die Schreibweise der Zahlen S. 92.

Die Schrift vom 17. zum 19. Jahrhundert 96
Die Aktenschrift des 17. Jahrhunderts S. 96 — Die Gebrauchsschrift des 17. Jahrhunderts S 100 — Das Schriftbild im 18. Jahrhundert S. 106 — Die Handschrift im 19. Jahrhundert S. 113 — "Lateinische" und "deutsche" Schrift S. 118 — Einfluß der Technik auf das Schriftwesen S. 119.

Übersicht der Schriftentwicklung in Alphabeten
Römische Majuskelschrift S. 122 Kursivschriften S. 113 — Vorkarolingische Minuskel S. 114 — Romanische Schrift S. 115 — Gotische Buchschrift S. 126 — Gotische Kursive S. 127 — Schrift des 16. Jahrhunderts S. 128 — Deutsche Kurrentschrift S. 129 — Großbuchstaben der Kurrentschrift S. 130 — Schrift des 17. Jahrhunderts S. 131 — Schrift des 18. Jahrhunderts S. 132 — Die Antiqua S. 133.

Der Übergang zur Gegenwart
Stilreform („Münchener Renaissance") S. 134 — Reformbestrebungen beim Buchdruck S. 135 — Einheitsschrift S. 136 — Entscheidung zugunsten der Antiqua S. 137.

Abbildungsübersicht mit Textübertragungen

Schrifttumsübersicht



Nach oben

S T I M M E N   S I E   A B : 

Wie bewerten Sie dieses Buch?

Sehr gut
gut
befriedigend



Nach oben

Druckbare Version